• Oligocheck Oligoscan Zellscan

OligoCheck ZellCheck

Mineralien, Spurenelemente, Vitamine und Schwermetallbelastungen

Die Optimierung von Schlaf und Ernährung und einer Minimierung von potenziell gesundheitsschädlichen Schadstoffen in unserem Lebensraum sind wichtig – aber wie weiß ich wo ich stehe, wie weiß ich ob all meine Bemühungen auch fruchten, ob mein Körper mit genügend Nährstoffen versorgt ist?

Ein optimaler Mikronährstoffhaushalt ist essentiell für unsere Gesundheit – auch für unseren Schlaf. Ob dieser optimal ist oder nicht spüren wir häufig erst wenn wir bereits Beschwerden haben.

Um einen starken und belastbaren Körper zu haben, ist eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen wie Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen unabdingbar. Wissen wir doch, dass wir auch kein Haus bauen können ohne die richtigen Baumaterialien parat zu haben und diese auch korrekt zu verwenden und einzubauen.

Eine große Herausforderung ist es, herauszufinden, welche Nährstoffe im Mangel sind, welche Nährstoffe es nicht bis in die Zelle schaffen und daher dadurch möglicherweise einem optimalen Gleichgewicht im Körper im Weg stehen. Zusätzlich können Schwermetallbelastungen bei einem Ungleichgewicht und fehlendem Wohlbefinden mitverantwortlich sein.

Der OligoCheck (vormals Oligoscan) misst mithilfe der innovativen Spektralphotometrie den intrazellulären Mikronährstoffhaushalt über die Handinnenfläche, also der in den Körperzellen vorhandenen Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine sowie die Belastung durch toxische Schwermetalle.

Das innerhalb weniger Sekunden verfügbare Ergebnis enthält die Messwerte von

  • 21 Mineralien und Spurenelementen 
  • 7 Vitaminen 
  • 15 Schwermetallen
  • 4 Ratios
  • über 20 weiteren physiologischen Zusammenhängen, unter anderem Parameter wie Darm- und Lebergesundheit, Entgiftungskapazität, Immunsystem, Stressbewältigungsfähigkeit, oxidativer Stress, Säure-Basen-Haushalt usw.

Die Methode ist nicht invasiv, also ohne Blutabnahme. Sie macht sichtbar, wie viele Substanzen in den Zellen ankommen, also vom Körper genutzt und gespeichert werden.

Im Gewebe können Mängel an Mineralstoffen sowie Belastungen durch Schadstoffe, wie z.B. Quecksilber oder Blei, über Monate oder sogar Jahre hinaus vorhanden sein. Mithilfe der OligoCheck-Messung werden diese aufgezeigt.

Eine Verbesserung der Werte und des Wohlbefindens kann sofort mit einer spezifischen Mikronährstoffempfehlung definiert werden. Die Korrektur der Nährstoffkonzentrationen und Schwermetallbelastung kann nach einigen Wochen überprüft werden.

 


 

Hier sehen Sie einen Auszug aus den Ergebnissen eines OligoCheck Zellscans: 

„Die Grundursache von Krankheiten ist
– das Fehlen von Stoffen, die im Körper sein sollten und
– das Vorhandensein von Stoffen, die nicht im Körper sein sollten.“

 
Cyril Scott