Hallo ihr Lieben!

Es hat mich sehr gefreut, euch am Samstag am BioHof ADAMAH kennenlernen zu dürfen. Nachfolgend findet ihr alle Rezepte, welche ich euch noch nachliefern wollte. Viel Spaß beim Nachkochen! 🙂 

Eure Klaudia 

 


 

Paleo-Brot von Sandra 

 

Habe das Rezept auch hier gefunden: https://www.gaumenfreundin.de/low-carb-brot-mit-nuessen/ 

 

Zutaten

  • 5 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 50 ml Olivenöl
  • 100 g Leinsamen gemahlen
  • 200 g Nuss-Mischung
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 50 g Sesam

oder einfach insg. 500 g Nüsse und Saaten, egal welche

 

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen.
  2. Die Eier mit dem Salz in einer Schüssel verquirlen, dabei das Olivenöl zugeben und gut unterrühren. Die Nüsse und Saaten zugeben und gut vermischen.
  3. Die Nuss-Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene 1 Stunde backen.
 
Gute Brotbackmischungen sind mittlerweile auch online erhältlich, z.B. bei Paleo-to-go (habe damit selbst gute Erfahrungen) oder bei Paleo-glutenfrei.de (Tipp von Sandra)
 

 

Schokomousse

Zutaten 

  • 1 reife Avocado 
  • 1 EL Honig oder Ahornsirup 
  • 2 1/2 EL Carob-Pulver
    (stammt aus der Frucht des Johannisbrotbaums, erhältlich im Reformhaus, man kann auch reines Kakaopulver verwenden, da dieses aber viel bitterer ist als Carob wird man wahrscheinlich etwas mehr Honig benötigen) 
  • 90 ml Kokosmilch
    (den etwas festeren, cremigeren Teil der Kokosmilch, dafür am besten die Dose über Nacht in den Kühlschrank stellen, so trennt sich der feste Teil (Kokoscreme) vom flüssigen Teil (Kokoswasser). 

Zubereitung 

Alles in einen hochleistungsstarken Mixer geben (mit dem Stabmixer sollte es auch gehen) und so lange mixen bis eine cremige, homogene Masse entsteht. Entweder gleich essen (dann ist es wie ein Pudding) oder noch für einige Stunden kühlstellen (dann ist es wie ein Mousse). 

 


 

Brownies 

 

Die meiner Meinung nach besten Brownies habe ich hier gefunden: https://paleogrubs.com/best-paleo-brownie-recipe 

Zutaten

  • 240 ml Mandelmus (oder anderes Nussmus) 
  • 80 ml Ahornsirup 
  • 1 Ei 
  • 2 EL Ghee
  • 1 Prise gemahlene Vanille 
  • 5 1/2 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Natron 

Zubereitung 

  1. Backofen auf 165°C vorheizen (wobei ich es bestimmt auch schon bei 180°C gebacken habe). 
  2. In einer großen Schüssel alle feuchten Zutaten mit einem Schneebesen verrühren. Dann die trockenen Zutaten zugeben und wieder verrühren. 
  3. Masse in eine Browniebackform (ca. 20-22 cm rund oder quadratisch) geben und 20-25 Minuten lang backen. 

 


 

Ajvar 

Zutaten

  • 5 kg Spitzpaprika, geputzt 
  • 2 kg Melanzani, geschält und gereinigt 
  • 1 Liter Essig 
  • 7 dl Öl 
  • 3 EL Salz 
  • 3 Knoblauchknollen (nicht 3 Knoblauchzehen, sondern viele mehr) 

Zubereitung 

  1. 2 Liter Wasser mit 1 Liter Essig aufkochen. Gemüse vierteln und im Wasser-Essig-Gemisch blanchieren. 
  2. Abseihen und durch den Fleischwolf drehen (grob, nicht fein). 
  3. Die Masse aufkochen und in einem breiten Kochtopf unter ständigem Rühren bis zur Marmeladekonsistenz kochen. 
  4. Gegen Ende hin 7 dl Öl, 3 EL Salz, 3 Knoblauchknollen (zerkleinert) und 5 scharfe Pfefferoni (zerkleinert) hinzufügen – und noch ein wenig kochen. 

 


 

Schoko-Avocado-Eis 

 

1 Tasse = eine Tasse in welche ca. 240-250 ml Wasser reinpassen 

Zutaten

  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml) 
  • 1 reife Avocado 
  • 1/2 Tasse Kakaopulver 
  • 1/2 Tasse Ahornsirup 
  • 1/2 Tasse Wasser 
  • 1 Prise Vanillepulver

Zubereitung 

Alle Zutaten im Mixer cremig mixen und dann in der Eismaschine cremig frostig rühren. 

 

Schoko-Kokos-Eis und Mango-Eis am Stiel 

 

Für meine Kinder mische ich einfach etwas Kokosmilch mit Kakaopulver und etwas Honig und fülle diese Mischung in Eisförmchen mit Stiel (gibt es auf Amazon aus Silikon). Einige Stunden oder über Nacht einfrieren, fertig. 

Oder: Mango pürieren, Kokosmilch dazu. In Eisförmchen füllen und einfrieren. 

 

Beeren-Eis 

 

So wie wir am Samstag gefrorene Bananen mit Datteln und Mandelmus gemischt haben, kann man ebenso gefrorene Bananen mit gefrorenen Beeren mischen und fein mixen. Und fertig ist das Beeren-Eis. 

 


 

 

Mag. Klaudia Schuh

Kreutzergasse 1, 3400 Klosterneuburg

+43 650 535 77 08
office@klaudiaschuh.at